Yvonne-_DSC6466-web

Wie du in der Natur neue Kraft schöpfst

hast du den Begriff Waldbaden schon mal gehört? Meine 8-jährige Tochter meinte auf meine Frage was Waldbaden denn sei, dann baden wir im Wald Mama – OKAY 😊.

Waldbaden – das klingt zunächst etwas merkwürdig, denn weit und breit ist im Wald kein Schwimmbad zu sehen. Geht man/frau dann zwischen den Bäumen, im Laub oder im Moos baden?Waldbaden bedeutet, in die angenehme Atmosphäre des Waldes einzutauchen: wo es würzig riecht, das Licht milde schimmert, die Luft klar ist und der Boden unter den Füßen federt. Die fernöstliche Tradition: Shinrin-yoku ist japanisch für Wald(luft)bad.Wir kennen alle das angenehme Gefühl nach einem Spaziergang im Wald oder gar nach einer langen Wanderung. Unbestritten ist, dass der Wald dem Menschen guttut.In mehreren Studien wurde gezeigt, dass schon ein kurzer entspannter Spaziergang durch den Wald einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Im Wald steige die Zahl der Killerzellen, und das Immunsystem verbessere sich, schreiben die Wissenschaftler. Blutdruck, Kortisol und Puls würden sinken – schon nach einer Stunde im Wald.Du musst nichts besonders tun, du hast die Erlaubnis in aller Ruhe im Wald rumzutrödeln und die Bäume, die Gräser mit allen Sinnen ganz neu zu entdecken.

Am 24. Oktober von 16-17.30 Uhr kannst du mit mir ins Waldbaden eintauchen. Ohne nass zu werden -versprochen. (Es sei denn es regnet😊.)

Treffpunkt: Dudweiler Süd am Waldrand

Beitrag: 8 €